Politikreihe: Rassismus als gesellschaftliche Denkstruktur und was wir dagegen tun können

Politikreihe: Rassismus als gesellschaftliche Denkstruktur und was wir dagegen tun können

Wann:
21. März 2019 um 19:00 – 21:00
2019-03-21T19:00:00+01:00
2019-03-21T21:00:00+01:00
Wo:
ZiBB - Zentrum für interkulturelle Bildung und Begegnung
Hannah-Arendt-Straße 8-10 35394 Gießen
Preis:
Kostenlos

Rassismus als gesellschaftliche Denkstruktur und was wir dagegen tun können – Vortrag von Randi Becker zum Internationalen Tag für die Beseitigung rassistischer Diskriminierung

In Zeiten des europäischen Rechtsrucks, steigender Gewalt gegen Geflüchtete und dem Erstarken der AfD wird viel über Rassismus diskutiert. Aber was ist Rassismus überhaupt? Und ab wann sind Aussagen rassistisch? Bei manchen Positionen, die in der Öffentlichkeit geäußert werden, scheint es klar – das ist Rassismus. Bei anderen sind wir uns schon nicht mehr so sicher. Und wenn wir bei uns selbst schauen, dann ist uns doch meist klar: wir sind nicht rassistisch. Denn: Rassist oder Rassistin möchte niemand sein. Und trotzdem haben wir bestimmte Bilder im Kopf, wie bestimmte Menschengruppen so sind. Sind wir deshalb Rassist*innen?
Im Vortrag soll diese allgemeine Verunsicherung zum Anlass genommen werden, zu schauen, was Rassismus eigentlich ist. Was sagt die Sozialwissenschaft dazu? Welche unterschiedlichen Rassismusverständnisse finden sich dort? Was sind rassistische Einstellungen und woher kommen sie? Und was können wir aus diesen Erkenntnissen für einen gemeinsamen Kampf gegen Diskriminierung und Rassismus ableiten?

Zur Referentin:
Randi Becker ist Soziologin und arbeitet als Referentin und Dozentin in der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung, ebenso wie in der Gedenkstättenpädagogik.
In ihren Workshops und Vorträgen behandelt sie vor allem Rassismus, Sexismus, Nationalsozialismus und Antisemitismus und arbeitet ebenso wissenschaftlich zu diesen Themen.

Zur Reihe:
Wir bieten 2019 eine Reihe von Vorträgen zu politischen, gesellschaftlichen und philosophischen Fragestellungen an. Sie sollen als Diskussionsgrundlage und Anregung für den gemeinsamen Austausch dienen. Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit!

*************************

Racism as a social thinking structure and what we can do about it – A lecture by Randi Becker on the occasion of the International Day for the Elimination of Racial Discrimination. As Right extremism returns again in Europe, violence against refugees rises and the emergence of the AfD, much is discussed about racism. But what is racism anyway? And when are statements racist? In some situations regarding what is expressed in public, it is clear – that’s racist. But in others we are not so sure. And when we look at ourselves, then it is usually clear to us: we are not racist. Because no one wants to be a racist. And yet in our minds we have set certain images or perceptions of how certain groups of people are. Are we therefore racists?
This lecture takes these general insecurities as an opportunity to determine what racism actually is. What social science has to say about that? Which different racist definitions can be found there? What are racist attitudes and where do they come from? And what can we derive from these findings to support our common fight against discrimination and racism?
The speaker:
Randi Becker is a sociologist and works as a lecturer and teacher in extracurricular youth and adult education, as well as in the memorial pedagogy.
In her workshops and lectures, she deals primarily with racism, sexism, Nazism and anti-Semitism and also works scientifically on these topics.
This series:In 2019, we are offering a series of lectures on political, social and philosophical issues. They should serve as a basis for discussion and as a stimulus for shared exchange. Come and join us!

 

Menü schließen