Unser reguläres Programm kann aufgrund der Corona-Krise aktuell nicht stattfinden. Wir bieten Ihnen aber einige kleinere Veranstaltungen unter den notwendigen Auflagen an. Die Veranstaltungen finden Sie hier in unserem Veranstaltungskalender.

CONTENTS

Herzlich willkommen bei unserem Veranstaltungskalender. Unten haben Sie die Möglichkeit, sich alle Veranstaltungen als Komplettansicht anzuschauen oder nach Kategorien, Schlagwörtern oder Datum zu filtern. 
Und hier geht es direkt zu den Einzelterminen unserer Veranstaltungsreihen:

Aug
20
Do
Politikvortrag: Sexzwangsarbeit in KZ-Bordellen
Aug 20 um 19:00 – 20:30

Zwischen 1942 und 1945 wurden insgesamt 10 Lagerbordelle in NS-Konzentrationslagern eingerichtet. Hier leisteten Häftlingsfrauen eine spezifische Form der Zwangsarbeit: Sie wurden durch die SS zur Prostitution mit anderen, männlichen Häftlingen gezwungen. Der Vortrag klärt über die Einrichtung der Lagerbordelle auf, sowie über den Alltag der Sexzwangsarbeiterinnen. Ebenso werden die Erinnerungsdiskurse rund um die Bordelle nachgezeichnet. So kann gezeigt werden, wie das Leid dieser Frauen nach 1945 tabuisiert und verschleiert wurde. Dabei werden sowohl die Gedenkstätten der ehemaligen Konzentrationslager in den Blick genommen und deren Thematisierung der Lagerbordelle beschrieben, als auch literarische, juristische und beginnende erste wissenschaftliche Versuche der Aufarbeitung thematisiert.

Zur Referentin: Randi Becker studierte Sozialwissenschaften, Soziologie und politische Theorie in Gießen, Frankfurt und Darmstadt. Sie schrieb ihre Bachelorarbeit zu „Sexualisierter Gewalt an Frauen im Nationalsozialismus in bundesdeutschen erinnerungspolitischen Debatten am Beispiel von Häftlingsbordellen im Konzentrationslager“, sowie 2 Masterarbeiten im Themenbereich NS, Antisemitismus und Geschlecht. Sie ist hauptamtliche Dozentin in einem Bildungszentrum, Lehrbeauftragte der JLU Gießen sowie freiberufliche Referentin der politischen Bildung und forscht, schreibt und spricht zu Rassismus, Antisemitismus, Nationalsozialismus und Geschlecht, sowie deren Verknüpfungen.

Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung draußen und bei schlechtem Wetter drinnen statt. Für den Besuch in unseren Räumen ist zu beachten, dass ein Mund-​Nasen-Schutz zu tragen ist und bei Erkältungssymptomen unbedingt auf eine Teilnahme verzichtet werden muss. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass bei einem Besuch die persönlichen Daten aller Teilnehmer*innen aufgenommen und bis zum Ablauf der gesetzlichen Frist aufbewahrt werden.

Menü schließen